Die letzten fünf Minuten brachten die Entscheidung in Schwelm
Baskets über lange Zeit ebenbürtig – letzte Aktionen entscheiden beim 70:81

"Ajay" Calvin lieferte 22 Punkte ab

Schon vor Beginn der Partie war klar, es wird ein schwieriges Spiel für die ETB Wohnbau Baskets werden. Mit einer negativen Serie von drei Niederlagen reisten die Baskets zum Drittplatzierten der Liga, die ihre letzten vier Spiele allesamt gewinnen konnten.

Die EN Baskets Schwelm riefen jedoch vorher schon zur Vorsicht und kündigten an, die Essener nicht zu unterschätzen. Sie sollten Recht behalten, denn zur Freude von 1150 Zuschauern startete am Samstagabend ein ebenbürtiges Derby mit viel Leidenschaft und Einsatz auf beiden Seiten.

Die Wohnbau Baskets starteten gut in das Spiel und schafften es die ersten Punkte einzunetzen. Die zu erwartend starken Hausherren hielten jedoch dagegen und schafften es mit einem knappen Vorsprung von 19:18 das erste Viertel zu beenden.

Das zweite Viertel verlief ähnlich intensiv. Viele Führungswechsel prägten das Spiel, und so endeten die ersten 20 Minuten mit einem ausgeglichenen Stand von 36:36. Eine erste Halbzeit, mit der man durchaus zufrieden sein konnte, denn es waren zwei gute Mannschaften zu beobachten, die sich ein packendes Derby lieferten.

Zu Beginn des dritten Viertels erhöhten die Essener den Druck und es gelang den Baskets eine kleine Führung zu erspielen. Doch die Schwelmer konnten immer wieder gegen halten. So schafften es die EN Baskets immer wieder den Anschluss an die Essener zu halten. Mit einer schmalen Führung von 48:51 für die ETB Wohnbau Baskets ging es in die letzten 10 Minuten.

Die Entscheidung sollte in den letzten Minuten fallen. Die ersten Minuten gehörten weiter den ETB Baskets, doch dann starteten die Schwelmer ein Schluss-Offensiv-Feuerwerk, wogegen der ETB keine Lösung mehr fand. Schwelm traf in dieser Phase jeden Wurf und hatten bei einigen Pfiffen das nötige Glück der Entscheidung. Am Ende schafften es sich die Favoriten aus Schwelm nach einem spannenden Spiel durchzusetzen und gewannen mit 81:70.


Zurück