ETB Wohnbau Baskets schlagen Wolfenbüttel deutlich mit 83:60
Baskets gewinnen das erste Spiel der Saison in ihrem Wohnzimmer „Am Hallo“

Der erste Saisonsieg ist unter Dach und Fach. Die ETB Wohnbau Baskets bezwangen die Herzöge Wolfenbüttel deutlich mit 83:60. Mein feierte damit erfolgreich die Heimpremiere dieser noch jungen Saison.

Nach zwei Auswärtsspielen und zwei knappen Niederlagen wollte man im ersten Heimauftritt unbedingt den ersten Sieg. Die Mannschaft nahm durch ihren, von Beginn an engagierten Auftritt schnell die 856 begeisterten Zuschauer in der Sporthalle „Am Hallo“ mit. In der Anfangsphase bestimmten Joe Hart und Zaire Thompson das Spiel der Wohnbau Baskets. Man setzte sich leicht ab, musste aber am Ende des ersten Viertels einige Treffer hinnehmen und es hieß statt einer kleinen Führung plötzlich 18:19.

Im zweiten Viertel blieb das Spiel offen. Die Baskets spielten weiter sehr druckvoll und hatten mehrfach die Möglichkeit sich etwas abzusetzen, doch Wolfenbüttel bekam immer wieder ein kleines Comeback hin. „Ajay“ Calvin setzte mit seinem kraftvollen Dunk’In das zwischenzeitliche Highlight der Partie. Mit einer 34:32 Führung ging es in die Pause.

Die neuen ETB Wohnbau Baskets hatten den Fans Spaß gemacht und es sollte noch besser werden. Gut in der Defense eingestellt machte man es den Herzögen jetzt deutlich schwieriger Bälle im Essener Korb zu versenken. Auf der anderen Seite setzte man das druckvolle Spiel fort und setzte sich jetzt endlich etwas vom Gast ab. Was „Ajay“ kann, kann ich auch, dachte sich Patrick Flomo und hämmerte, nach tollem Zuspiel von Joe Hart, den Ball zum 60: 46 per Dunk den Korb der Gäste. Mit 60:47 ging es in das letzte Viertel.

Nach einigen Angriffen hatte man hier das Spiel schnell wieder im Griff. Lautstark angefeuert von den Fans hatte Wolfenbüttel keine Chance mehr wieder in das Spiel zu finden. Diese kamen fast nur noch an der Freiwurflinie zu punkten. Die Baskets punkteten dagegen konstant weiter und fuhren am Ende einen 83:60 Sieg ein.

 

Stimmen zum Spiel:
Jeffrey Martin: „Auf den Sieg können wir sehr gut aufbauen. Wir hatten sehr energievolle Fans auf unserer Seite. Wir haben den Ball gut gepasst und als Team zusammen gespielt. Es war ein verdienter Sieg für uns.“

Philipp Stachula: „Es ist für uns ein toller Erfolg und dass wir an den „Hallo“ zurückkehren konnten ist für die gesamte Organisation wichtig. Wir konnten gestern kurz hier trainieren, da haben einige Spieler die Halle überhaupt zum ersten Mal gesehen. Ich bin sehr zufrieden, wie die Mannschaft gespielt hat, wie wir unsere defensive Einstellung gezeigt haben und in der Offense für unsere Würfe gearbeitet haben.“

 

Statistiken zum Spiel:
ETB Wohnbau Baskets – MTV Herzöge Wolfenbüttel  83:60 (HZ. 34:32)

Die Viertel (18:19 | 16:13 | 26:15 | 23:13)

Thompson 15 Punkte – 6 Assists, Martin 15 – 1Dreier, 4 Assists, Calvin 14 – 2Dreier, 4 Assists, Hart 12 – 2 Dreier, 4 Assists, Lind 12 – 2 Blocks, Durant 7 – 1 Dreier, Tauch 3 -  1 Dreier, vonQuenaudon 3 – 1 Dreier, Flomo 2, Rahn

Teams:
ETB Wohnbau Baskets        FG% 45           Ass 19             Stl 10              TO 11
Herzöge Wolfenbüttel           FG% 30           Ass 11             Stl 4                TO 21


Zurück