ETB Wohnbau Baskets verabschieden Stephan Laerbusch als Teammanager
Die ETB Baskets sagen „Danke“ für 10 Jahre

Nach 10 Jahren verlässt Teammanager Stephan Laerbusch die ETB Wohnbau Baskets. Sein Engagement begann mit der Position des Co-Trainers an der Seite von Igor Krizanovic. Nach einigen Jahren übernahm er dann die, in der Bundesliga, neu geschaffene Position des Teammanagers für die ETB Wohnbau Baskets.

Als Teammanger war Stephan Laerbusch das Bindeglied zwischen den ETB Wohnbau Baskets und der Liga. „In den Anfängen ging es darum, die Professionalisierung im Basketball zu begleiten. Standards in den ProA und ProB auf den Liga Tagungen in vielen Diskussionen mit sehr konträren Ansichten auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen um den Sport an sich nach vorne zu bringen.“

Viele Höhen und Tiefen der ETB Baskets hat er begleitet. Nicht so gerne erinnert er sich an die Niederlagen im Abstiegskampf in Leitershofen 2010 oder gegen Stahnsdorf vor Igors Rücktritt in der letzten Saison. Auch, dass die Spiele in der ProB auf Turnhallenboden stattfinden und nicht mehr auf Parkett, gehört nicht zu den Highlights. Die tollen Momente und Spielzeiten überwiegen aber im Rückblick. „Da sind zum Einen Spieler wie Esterkamp, Kepkay, Kapelan oder Baudinet, die ich in Essen begleiten durfte, zum anderen viele tolle Spiele. Ich erinnere mich da gerne an die rappelvolle Halle, als wir gegen den FC Bayern München in der ProA angetreten sind oder die tolle Play-off-Serie gegen Nürnberg“, so der scheidende Teammanager. „Die ETB Wohnbau Baskets waren immer etwas besonders, eine Familie, so hat man es immer gespürt und in schwierigen Zeiten ist man noch ein Stück näher zusammen gerückt. Wenn ich in die Halle zu einem Heimspiel gekommen bin, hat man immer viele tolle Menschen getroffen, welche die Heimspiele zu etwas Besonderem machen.“

Nach gut 10 Jahren ist jetzt aber erst einmal Schluss. Der Teammanager erklärt die nachvollziehbaren Beweggründe: „Ich kann der Organisation nicht mehr das geben, was nötig ist, um den professionellen Ansprüchen zu genügen. Die Distanz von meinem Wohnort nach Essen und drei Kindern, die alle in Recklinghausen basketballerisch aktiv sind, sind einfach nicht mehr in eine Kombination zu bringen, die allen gerecht wird.“

Die Organisation der ETB Wohnbau Baskets sagt ein ganz großes „DANKE“ für 10 starke Jahre, für eine professionelle Arbeit und für die vielen Stunden, die Du in uns investiert hast.

Die offene Position wird in der kommenden Saison  auf mehrere Schultern verteilt. Jan Lamers und Dirk Unverferth übernehmen zunächst in dieser Saison zusammen mit der sportlichen Leitung die Aufgabe.


Zurück